Einschließlich der passiven Mitglieder hatte der Verein 480 Mitglieder zum Stichtag 31.12.2016.  Die größte Sparte ist nach wie vor die Turnsparte mit 162 Mitgliedern. Danach folgen Fußball mit 79, Tischtennis mit 70, Handball innerhalb der HSG Kalkberg 06 mit 51, Fitness und Gesundheit mit 42,Tennis mit 26, Volleyball mit 13 und Faustball mit 7 Mitgliedern. Nicht in der Statistik ausgewiesen werden die Flüchtlinge ohne eigenes Einkommen. Sie werden lediglich erfasst und sind über den Landessportverband versichert. Laut unserem Vorstandsbeschluss im November 2016 sind sie beitragsfrei. Zurzeit nehmen 25 Flüchtlinge am Sport teil.

Mit dem SV Schackendorf wurde für die Fußballjugend nach 11 Jahren Spielgemeinschaft ein neuer Vertrag abgeschlossen. Der Hintergrund war eine bessere Zusammenarbeit der beiden Vereine. Den TuS Fahrenkrug vertreten in der FSG Schackendorf/Fahrenkrug Meike Otzmann und Mike Cordura.

Zur Platzpflege ersetzte die Gemeinde den kaputten Düngerstreuer. Der Aufsitzmäher brauchte ein neues Getriebe und wurde mit einer großen Reparatur instand gesetzt. Unser Platzwart entfernte den alten Maschendrahtzaun zwischen Sportplatz und Parkplatz. Die Betonpfeiler werden auch noch entfernt.

Die Fußballsparte hat Streicharbeiten im Sportlerheim übernommen. Außerdem wurde zur Dusche eine Nassraumtür eingesetzt und einige weitere kleinere Reparaturen in den Toiletten durchgeführt.

Besonders freuen konnten sich die Sparte Turnen über einen Sprungtisch und die Sparte Tischtennis über 2 neue Platten. Die Sportgeräte konnten wir mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde, des Kreissportverbandes und des Landessportverbandes anschaffen.

Des Weiteren hat der TuS spartenübergreifend ein neues Stangenset gekauft, ein zusätzlicher Briefkasten wurde neben dem TuS Büro montiert und der Kasten der Musikanlage repariert.

Die Tennissparte hat in Eigenleistung den beim Sturm umgeknickten Zaun repariert.

Neben den sparteninternen Veranstaltungen richtete die Turnsparte Kinderfasching aus. Die Faschingsfeier für die Erwachsenen musste leider aus Krankheitsgründen abgesagt werden. Die größte Veranstaltung war der Ferienspaß mit vielen Beteiligten.

Hiermit bedanke ich mich ganz herzlich beim geschäftsführenden Vorstand, den Spartenleitern, den Übungsleitern und den vielen Helfern für die die ehrenamtliche Arbeit. Der Gemeinde danke ich für die finanzielle Unterstützung und das stets offene Ohr. Vielen Dank auch an die Feuerwehr, die zugunsten der Turnsparte ihre Hallenzeit nach hinten geschoben hat.

 

Fahrenkrug, 17. März 2017

Heike Spahr